◊ Aktuelles  
◊ darum geht es 
◊ Agenda-Rat 
◊ Agenda-Forum 
◊ Kontakt 
◊ Projekte 
Projekt Bürgerbeteiligung an der fotovoltaik-Anlage in Appelhülsen
Projekt Zukunftsweisende Siedlungen - Praxis nachhaltiger Stadtentwicklung
Projekt Energiespar-Tipps
Projekt Warentauschtage
Projekt Nottulner Klimaschutzpreis
Projekt Fotovoltaik-Bürgeranlage
Projekt Kommunales Energiemanagement (European Energy Award - EEA)
Projekt Familienwald Nottuln - Bürgerwald Schapdetten
Projekt Obstverwertung für Straßenkinder
Projekt Grüninsel-Patenschaften
Projekt Bürgerinformation zum nachhaltigen Bauen
◊ Chronik 

   Lokale Agenda 21 in Nottuln

Agenda 21 in Nottuln

Projekt 10 Projekt 11:
Juni 2008:
Gesellschafter der Bürgersolaranlagen investieren
Juli 2008:
Bürger geben 115.000 €
Mehr Informationen auf der
Homepage der Gemeinde Nottuln!
Bürgerbeteiligung an der Fotovoltaikanlage in Appelhülsen     

Westfälische Nachrichten, 3. Juli 2008

Gemeinde freut sich: Bürger geben 115 000 Euro

Im Dreieck zwischen Autobahn 43, Landstraße 551 und der Stever/Ortsrand Appelhülsen soll der neue Fotovoltaikpark installiert werden. 3,97 Millionen Euro kostet das Projekt.
Im Dreieck zwischen Autobahn 43, Landstraße 551 und der Stever/Ortsrand Appelhülsen soll der neue Fotovoltaikpark installiert werden. 3,97 Millionen Euro kostet das Projekt.
(Foto: Ludger Warnke)

Nottuln/Appelhülsen - Kaum ist die Frage ausgesprochen, antwortet Beigeordneter Klaus Fallberg auch schon wie aus der Pistole geschossen: „23. Oktober, 14 Uhr!“ Dann soll in Appelhülsen Party sein: Nordrhein-Westfalens größter Freiflächen-Fotovoltaikpark geht offiziell ans Netz. Und weil das Imageprojekt, mit dem sich auch noch Geld verdienen lässt, Nottuln in der Solarliga weit nach vorne pusht, arbeitet die Gemeindeverwaltung derzeit an einer der Projektbedeutung auch angemessenen Gästeliste, sogar mit Staatssekretärsbeteiligung aus der Bundesregierung.

Die Signale für den lang und auch kontrovers diskutierten und vom Rat mehrheitlich beschlossenen Fotovoltaikpark stehen nach wie vor auf Grün. Am Montagabend ist die Frist für die von der Gemeinde angebotene Bürgerbeteiligung abgelaufen. Bürgerbeteiligung bedeutet in diesem Fall, dass einzelne Bürger, aber auch Firmen und Gruppen der Gemeinde ein Darlehen für den Bau des Fotovoltaikparks gewähren. Die Gemeinde verzinst das Darlehen fest mit vier Prozent über eine Laufzeit von 20 Jahren.

Wie Beigeordneter Klaus Fallberg auf Anfrage mitteilte, liegen der Gemeinde von elf natürlichen und juristischen Personen Beteiligungszusagen in Höhe von insgesamt 115 000 Euro vor. „Das ist ein tolles Ergebnis“, freute sich der Beigeordnete. Am Dienstag seien die Verträge versandt worden. Darüber hinaus gebe es noch fünf weitere Interessenten mit einem Volumen von rund 30 000 Euro. Hier sei es aber noch offen, ob es tatsächlich zu einer Beteiligung kommen werde.

Das Motiv für die Beteiligung, so hat die Gemeinde aus den Gesprächen erfahren, ist weniger die Geldanlage – da gibt es auf dem Markt attraktivere Angebote, sondern vielmehr der Wunsch, den umweltfreundlichen Zweck zu unterstützen. Von den elf Beteiligungen kommen sechs aus der Gemeinde Nottuln. Die verbleibenden fünf Bürger, die das Projekt in Appelhülsen unterstützen, kommen aus Senden, Münster, Dülmen, Rheda-Wiedenbrück und sogar Karlsruhe.

Neue Berechnungen der Gemeinde haben ergeben, dass sich die Wirtschaftlichkeit des kreditfinanzierten Projektes trotz der Zinserhöhungen der letzten Zeit nochmals verbessert hat. Ein wichtiger Grund dafür ist nach Aussage des Beigeordneten auch das Ausschreibungsergebnis. Hatte die Gemeinde mit Investitionskosten von 4,2 Millionen Euro kalkuliert, so sind es jetzt 3,97 Millionen Euro. Das bedeutet: Weniger Finanzierung, weniger Abschreibungen, weniger Zins und Zinseszins. „Wir kommen dadurch zu einem noch wirtschaftlicheren Ergebnis“, betont Fallberg.

Den Auftrag hat die Gemeindeverwaltung zwischenzeitlich an die Phönix Solar AG vergeben. Im September soll mit der Montage der Solarmodule begonnen werden. Siebeneinhalb Wochen später soll dann der Fotovoltaikpark in Appelhülsen offiziell eingeweiht werden. Wie gesagt: 23. Oktober, 14 Uhr!

VON LUDGER WARNKE, NOTTULN

 
zurück zur Homepage von Nottuln   |  Links   |  Impressum  nach oben